Schade!

Für unseren Bürgermeisterkandidaten, Ronald Holtz — den der SPD-Ortsverein einstimmig nominiert hatte, entfielen am Ende rund zwanzig Prozent der abgegebenen Stimmen der Wardenburgerinnen und Wardenburger. Damit stehen wir auf Platz drei und dürfen an der kommenden Stichwahl am 22.09.2019 nicht teilnehmen. Wir, Ronald Holtz und die Wardenburger SPD, bedanken uns für das ausgesprochene Vertrauen und den großen Zuspruch von allen Seiten.

Der Wardenburger Ortsverein hat mit ganzer Kraft und vollem Einsatz einen tollen und fairen Wahlkampf geführt. Wir stehen mit voller Überzeugung hinter Ronald Holtz als Person und seinem Programm. Daher bitten wir um Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle keine anderslautende Wahlempfehlung aussprechen wollen. Dennoch möchten wir alle wahlberechtigten aufrufen, sich an der Stichwahl zwischen Herrn Reents (CDU unterstützt) und Herrn Dr. Wilde (Bündnis90/Die Grünen) zu beteiligen.