Die SPD-Fraktion stellt folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, Informationen über eine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/ Bremen e.V. einzuholen und in der nächsten Sitzung des Ausschusses mit dem Ziel vorzustellen, der AGFK beizutreten.

Begründung:

Viele Kommunen in Niedersachsen haben sich schon auf den Weg gemacht, gemeinsam den Radverkehr zu fördern. Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen ist ein Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen in Niedersachsen und Bremen, die sich zum Ziel gesetzt haben, den Radverkehr besonders zu fördern.

Die Mitgliedschaft in der AGFK bietet den Kommunen zahlreiche Vorteile: Als Netzwerk bündelt die AGFK die Interessen der Kommunen und verleiht ihnen stärkeres politisches Gewicht. Zudem bietet die AGFK eine Plattform für den Erfahrungsaustausch, unterstützt die Öffentlichkeitsarbeit und berät die Kommunen rund um das Thema Radverkehr. Eines der zusätzlichen Angebote ist beispielsweise der gebührenfreie Verleih mobiler Radzählgeräte an AGFK-Mitgliedskommunen.

Die AGFK kann auch Ganderkesee helfen, auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune weiter zu kommen.