Europaabgeordneter Tiemo Wölken (Osnabrück) begeisterte mit mitreißender Rede

 

Tiemo Wölken

 

Ganderkesee – der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken (Osnabrück) war zu Gast auf der Europakonferenz der SPD Unterbezirke Wesermarsch, Oldenburg-land und Delmenhorst am 22. Juni 2018 in Ganderkesee.

Die SPD-Unterbezirke Wesermarsch, Oldenburg-Land und Delmenhorst haben am Freitag, 22. Juni 2018, im Gasthof Menkens in Ganderkesee insgesamt 16 Delegierte für die Bezirkseuropakonferenz am 27. Oktober gewählt. Sie werden dort den SPD-Kandidaten für die Europawahl im Bezirk Weser-Ems wählen.

 

Die anwesenden Mitglieder wurden kurz nach 19:00 Uhr durch den Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Unterbezirks Oldenburg-Land, Axel Brammer begrüßt. Bei der Begrüßung warb Axel Brammer darum, sich für eine hohe Wahlbeteiligung einzusetzen. Ein starkes Europa sei der richtige Weg gegen den Nationalismus und Ausgrenzung. Ihm ist es wichtig, dass es bei Waffenexporten zu einer europäischen Lösung kommt und dadurch die Fluchtursachen minimiert werden.

Aus den 26 Ortsvereinen wurden insgesamt 120 Delegierte entsandt, die der mitreißenden Rede des Europaabgeordneten Tiemo Wölken, MdEP beiwohnten. Tiemo Wölken stellte klar die Vorteile der Europäischen Union heraus, die man gegen Angriffe konservativer und rechtspopulistischer Kräfte verteidigen müsse. Aber auch die Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit ist Wölken ein Anliegen. „Europa darf die Jugend nicht egal sein. Europa hat nur eine Zukunft, wenn die Jugend in Europa eine Perspektive hat“, rief Wölken den anwesenden Genossen zu. Zur zunehmenden Digitalisierung mit ihren Chancen und Gefahren sagte er, „Wir brauchen Investitionen, aber auch Grenzen gegen den radikalen Datenkapitalismus von Facebook und die Verbreitung von demokratiefeindlichen Desinformationen.“ Als Beispiele für einen ganz praktischen Nutzen für jedermann nannte er unter anderem europaweit gültige Krankenversicherungen und den Entfall der Roaming-Gebühren. „Wenn wir in der Welt neben den USA und China noch eine Rolle spielen wolle, brauchen wir eine stärkere EU“, macht Wölken deutlich. Die anwesenden Genossinnen und Genossen dankten ihm mit großem Beifall.

Wölkens Rede stand unter der Überschrift „Unser Europa – progressiv, sozial, digital“. Der 32-jährige Rechtsanwalt ist Nachfolger im EU-Parlament für den im September 2016 gewählten Leeraner Landrat Matthias Groote.

 
    Europa     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.