Erste Vorbereitung zur Europawahl 2019

 
 

Die ersten Vorbereitungen für die Europawahl am 26. Mai nächsten Jahres traf der SPD-Kreisvorstand auf der Adventssitzung im „Schützenhof“ Kirchhatten.

Wenn es auch bis dahin noch ein halbes Jahr ist wurde festgelegt, dass eine maßvolle Plakatierung durchgeführt wird. Geschäftsführer Moritz Bischoff fragte die Zahl der erforderlichen Plakate ab.

 

„Durch die Eigenplakatierung mit ehrenamtlichen Mitglieder der Ortsvereine wird immer noch am preisgünstigsten an den Wahltermin erinnert“, betonte Vorsitzender Axel Brammer.

Dass Justizministerin Katarina Barley und der Europaabgeordnete (MdEP) Udo Bullmann als SPD-Spitzenkandidaten für die Europawahl gewählt wurden, gibt der Basis den erforderlichen Schwung.

Tiemo Wölken, MdEP
 

MdEP Tiemo Wölken

Mit Beifall wurde auch aufgenommen, dass der junge MdEP Tiemo Wölken aus Osnabrück auf den günstigen 12. Platz der bundesweiten SPD-Wahlliste gesetzt wurde. Wölken, der in den letzten beiden Jahren oft im Landkreis war, ist 33 Jahre alt und damit der jüngste SPD-Abgeordnete im Europaparlament. Wölken,s Kandidatur sei auch ein Angebot an die jungen Wählerinnen und Wähler, die Zukunft Europas mitzubestimmen, meinte SPD-Senior Hermann Bokelmann und mahnte: „Unsere Genration hat die Nazidiktatur und den Krieg erlebt, der ganz Europa zerstörte. Wir haben vor 50 Jahren die Schlagbäume beseitigt und die Grenzen für ein friedliches Europa geöffnet. Jetzt müssen wir alles dafür tun, damit Rechtspopulisten und Nationallisten, die wieder Kleinstaaterei und Abschottung wollen, weder in Deutschland noch in Europa das Sagen bekommen. Weil der amerikanische Präsident so unkalkulierbar ist, muss die EU eine stabile Einheit in der Weltpolitik sein.“

Man solle sich nicht von Umfragen verleiten lassen. Bei den letzten Wahlen stellten die „Nichtwähler“ die stärkste „Partei“. Diese Gruppe müsse mobilisiert werden, meinte der Vorstand.

 
 
    Europa     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.